Mit einer neutralen Beratung zur passenden Lösung


Bei der Umsetzung Ihrer Digitalisierungsinitiative ist es entscheidend, die spezifischen Systemanforderungen an Ihre Strategie anzupassen. Nur so können Ihre Prozesse verbessert und gleichzeitig Kosteneinsparungen und eine höhere Effizienz erzielt werden. 

Als erfahrener Partner unterstütze ich meine Kunden kosten- und zeiteffizient durch eine erprobte und strukturierte Vorgehensweise bei der Auswahl einer passenden Lösung - von der Planung bis zur Umsetzung! Dabei gilt der Grundsatz, dass die Software immer und ausnahmslos den definierten Prozessen folgt.

 

Bei der Umsetzung Ihrer Digitalisierungsinitiative ist es entscheidend, die spezifischen Systemanforderungen an Ihre Strategie anzupassen. Nur so können Ihre Prozesse verbessert und gleichzeitig Kosteneinsparungen und eine höhere Effizienz erzielt werden. 

 

Und noch eine Sache ist mir wichtig: Ich vertrete ausschließlich die Interessen meiner Kunden. Daher garantiere ich absolute Neutralität im Umgang mit den Lösungsanbietern.

Und was kann ich für Sie leisten?

In der ersten Phase werden die Grundlagen für eine erfolgreiche Softwareauswahl gelegt. Daher werden zunächst die aktuellen Prozesse aufgenommen und kritisch analysiert. Die durch die Analyse erkannten Potenzialbereiche werden anschließend beim Design der Soll-Struktur eingearbeitet. Danach werden aus der Soll-Struktur die funktionalen, prozessualen und organisatorischen Anforderungen an eine neue Software abgeleitet, gesichtet und in einem Lastenheft zusammengestellt.

Phase 1 - Der Weg zum Lastenheft


Phase 2 - Von der Marktanalyse zur Endauswahl

In der zweiten Phase geht es darum, die Anzahl der Anbieter auf eine sinnvolle Weise einzugrenzen. Ist dies erfolgt, werden max. 8 Anbieter im Rahmen der Vorauswahl angefragt. Auf Basis der Auswertung der Fragen aus dem Lastenheft und der ersten Preisindikation werden max. 4 Anbieter zu einem Workshop eingeladen, in welchem es primär um die funktionale und technologische Abdeckung geht. Außerdem stellen diese Anbieter Ihren Projektansatz grob vor. Für die Endauswahl werden aus dieser Gruppe schließlich zwei Anbieter ausgewählt, die dann in einem ganztägigen Workshop ihr System auf Basis vorgegebener Prozessszenarien vorstellen. Darüber hinaus soll in diesem Schritt auch das potenzielle Projektteam vorgestellt werden.


In der dritten und letzten Phase geht es darum, auf Basis der Ergebnisse der letzten beiden Workshops und der durchgeführten Referenzbesuche die Entscheidung für einen Anbieter zu treffen. Ist diese erfolgt, geht es in die Vertrags- und Preisverhandlungen, welche ich auf Wunsch gerne begleite. Nach erfolgtem Vertragsabschluss geht es nun darum, das Implementierungsprojekt erfolgreich durchzuführen. Hierbei stehe ich meinen Kunden gern unterstützend mit einem begleitenden Change Management Projekt zur Verfügung.

Phase 3 - Entscheidung, Vertrag und Projekt


Weitere Informationen ZUM DOWNLOAD

Neutrale Auswahlberatung
Neutrale Auswahlberatung
Prozessanalyse und Prozessoptimierung
Prozessanalyse und Prozessoptimierung


Michael Witt Organisationsberatung
Zweigertstraße 36
45130 Essen

Telefon:    +49 201 74952211
Fax:         ‭ +49 201 85974922
E-Mail:      kontakt@mwob.eu